Sonntag, 26. Oktober 2014

Mandel-Muffins mit Mohnfüllung (normal und in der Variante Fructosearm, Kuhmilchfrei und Laktosefrei)

Es gibt bei mir ja nicht immer nur Brot, manchmal gibt es auch Kuchen oder Kleingebäck. Nun soll es im Rahmen der Umstellung auf fructosearme, kuhmilchfreie Ernährung ja nicht ganz ohne Kuchenessen einhergehen. Der gebackene Käsekuchen der heute Mittagauf den Tisch kommt ist aus mehreren Gründen nicht gut geeignet. Nachdem ich mir nun ein paar verschiedene fructosearme Kekse im Bioladen gekauft habe, dachte ich mir, das muss es doch auch in lecker geben. Wenn ich geschmacksneutral essen möchte, brauche ich auch keine Kekse die so tun als ob sie welche wären und dann nur nach fettiger Pappe schmecken. Ich habe Lust auf Muffins, die sind schön handlich und es ist nicht so viel, für den Fall, dass es außer mir keiner essen will.
Gesagt, getan, ich habe bei diesem Rezept, die normalen Zutaten daneben geschrieben um denjenigen, die keine Lust oder Not an so ohneohne-Dingen haben, dennoch in den Genuss dieser Muffins kommen zu lassen. Sie schmecken tatsächlich und auch zu meiner persönlichen Überraschung gut, sie könnten nur noch etwas süßer sein, aber das liegt an der Verwendung von Reissirup. Bei der Verwendung von normalem Zucker sollte die Menge meiner Erfahrung nach reichen. Einen Teil der Muffins habe ich dann mit Zuckerguß aus Puderzucker bestrichen, das machte es für die, denen die Fructose egal ist, etwas süßer. 
Auch die Mandeln imTeig und die Mohnfüllung harmonieren gut miteinander. Mein erster Versuch in Richtung fructosearmes Backen von Kuchen ist also schon mal gelungen.


Krume: weich, feinporig, "fluffig"
Geschmack: mild, leicht süß, mit leckerem Mohnkern
Dauer vom ersten Schritt bis zum fertigen Muffin: mind. 2 Stunden








Mohnfüllung (Mohnback)
125g gemahlener Mohn (ich habe Aga Dampfmohn genommen)
90g heiße Hafermilch (oder normale Milch)
60g Reissirup (oder Zucker)
25g Butter
1Prise Salz
Alles gut verrühren mindestens eine Stunde Quellen und abkühlen lassen. (Danach kann man es auch in den Kühlschrank stellen, ich hätte es über Nacht im Kühlschrank)

Hauptteig
125g weiche Margarine (oder Butter)
4 Eier
75g Reissirup (oder Zucker)
100g Weizenmehl Typ 405
2 Tl Backpulver
100g gemahlene Mandeln 
75g Speisestärke
0,5 Tl gemahlene Vanille
10g Salz
2 El Hafermilch (oder normale Milch)
Verrühren bis ein glatter Teig entstanden ist der schwer vom Löffel reißt.
Dann die Hälfte des Teiges auf 12 Muffinförmchen (Muffinblech mit Papierförmchen) verteilen.
Anschließend auf den Teig (pro Muffinförmchen)
1 Tl Mohnfüllung 
Geben und mit dem restlichen Teig abdecken.
Dann im vorgeheizten Backofen bei 180 °C, 25 Minuten backen. Anschließend 10 Minuten im Muffinblech abkühlen lassen, dass rausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. (Gesamtbackzeit: 25 Minuten)


Kommentare:

  1. Ich durfte einen probieren ;-))) Feinkrümeliger Mohn in Teigfüllung... lecker ;-)))
    Süss??? Ich fand ihn süss genug!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den lieben Kommentar. Den Kindern hat er auch geschmeckt.

      Löschen